• Wasserlehrpfad

    Aktueller Hinweis:

    Aufgrund der Coronaviruspandemie werden in 2021 leider keine Führungen/Termine auf dem Wasserlehrpfad stattfinden!

    mehr erfahren

Erneuerbare Energie

BHKW - Klärgasverstromung

Kläranlage Bad Doberan

Auf der Kläranlage Bad Doberan wird seit 2006 der bei der Abwasserreinigung entstehende Klärschlamm in einem Faulbehälter unter Abwesenheit von Sauerstoff zersetzt. Das dabei entstehende Klärgas besteht zu 50 % bis 70 % aus Methan. Dieses kann direkt in dem dort befindlichen Blockheizkraftwerk (kurz BHKW) verbrannt und damit zur Stromerzeugung genutzt werden.

Die bei der Verbrennung entstehende Abwärme wird auf der Kläranlage zum Beheizen der Sozialräume genutzt und spart zusätzlich Energiekosten.

Darstellung des Energieverbrauchs seit 2010:

 


Wärmepumpe

Kläranlage Neubukow

Bis zum Einbau des Wärmetauschers im Jahr 2015 wurde auf der Kläranlage Neubukow mit sehr energieintensiven Elektronachtspeicheröfen geheizt. Im Zuge der Erneuerung der Druckrohrleitung vom Hauptpumpwerk bis zur Kläranlage wurden von den 150 Metern Rohrleitung 36 Meter als Doppelrohrwämetauscher ausgeführt.

Senkung des Elektroenergiebedarfs:
-76%

vor Einbau Wärmepumpe: 37.000 kWh/a;
ab 2015: 9.000 kWh/a

berechnete CO2-Einsparung:
12,07 t CO2/a

28.000 kWh Einsparung x 431 g/kWh
(Energiemix 2020 Deutschland)

Funktionsweise Wärmetauscher

Abwasser durchströmt das innere Druckrohr. Im Gegenstrom wird Wasser durch den Ringspalt zwischen den Rohren gefördert und nimmt dabei Wärme vom Abwasser auf. Im Wärmetauscher kann eine Leistung von 18 kW übertragen werden. Das Abwasser kühlt sich dadurch maximal um 0,3 °C ab und der Wärmepumpe stehen als Wärmequelle immer über 9 °C zur Verfügung.

Bei der Bauform des Doppelrohrwärmetauschers erfolgt kein direkter Kontakt des Abwassers mit der Wärmepumpe und eine potentielle negative Beeinflussung der Kanalhydraulik kann ausgeschlossen werden.

Ihr Wasser.
Unser Element.

Schon gewusst?

  • Ratten sind ein Problem und kosten Geld!

    Unliebsamer Gast in unserer Region ist die Wanderratte. Sie lässt sich gern dort nieder, wo sie gute Bedingungen findet. Nicht selten ist dies die warme Kanalisation. Die Ursache dafür setzen wir Menschen selbst. Viele Leute werfen Abfälle in Toiletten und Spülbecken, die dort nicht hingehören.

    Details

Zweckverband KÜHLUNG

Wasserversorgung und
Abwasserbeseitigung
Kammerhof 4
18209 Bad Doberan

Kundenberatungszentrum

  038203 713 0
  038203 713 10
  service@zvk-dbr.de

 

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag:

07:00 - 17:00 Uhr

Freitag:

07:00 - 15:00 Uhr

Anfahrt